Video Dateiengröße verkleinern mit wenig wenig Qualtätsverlust

Juhu – Der nächste Film mit 6 Gigabyte und gleich kommt noch die coole Serie. So läppern sich die Gigabytes auf Gigabytes auf der Festplatte und so weiter. Eine Festplatte ist nun mal endlich und daher kommen die Speicher Probleme ganz von alleine. Wer Filme mag und sie gerne auf der Festplatte zum Abruf bereit hält wird wahrscheinlich das Problem kennen. Schnell wird die Filmleidenschaft zu einem wahrem Speicherfresser. Externe Monsterfestplatten oder hochgerüstete Homeserver sind eine valide Lösung. Allerdings hat sich was die Videokompremierung angeht, einiges getan. So kann man durchaus Videos mit kaum spürbaren Verlust kompremieren.

Dafür gibt es einige Videoconverter am Markt. Einige kosten sogar. Aber im Grunde bauen die meisten Programme mit Oberfläche auf dem Konsolenprogramm ffmpeg auf und sind eigentlich nur eine UI für ffmpeg. Und die gängigsten Sachen kann man eigentlich ganz schnell über die Kommandozeile erledigen.

Ich zeig dir wie Du aus einem 2,6 Gigabyte MP4 Film einen ca. 1 GB MP4 Film machst ohne großartigen Qualitätsverlust.

Wir brauchen das Konsolenprogramm ffmpeg. Checkt mal über eure CLI ob es bei Euch drauf ist.

Mit:

type ffmpeg 
//  oder
which ffmpeg
// output
/usr/bin/ffmpeg

Eine recht stabile Konvertierung hast du mit folgendem Codec und Bitrate:

ffmpeg -i grosser-tatort.mp4 -vcodec libx265 -crf 28 kleiner-tatort.mp4

Ffmpeg ist ein wirklich sehr großes und mächtiges Werkzeug und wenn dich das Thema reizt, rate ich Dir die Dokumentation von ffmpeg anzuschauen. Es gibt auch gute Videos dazu. Wer im Bereich Videobearbeitung unterwegs ist und überlegt auf Linux / Ubuntu zu wechseln empfehle ich Cinelerra oder OpenShot als Videobearbeitungsprogramme. Eventuell kommt dazu hier noch eine Programmvorstellung.


Leave a Comment

Your email address will not be published.

*

*

Empfholende Artikel


Symlinks – Was sind symbolische Links

March 11, 2022

Bei einem aktuellen Projekt bin ich auf ein außergewöhnliches deployment gestoßen. Außergewöhnlich aber nicht negativ wertend gemeint. Halt nicht “state of the art”. Stack: Amazon EC2 Server mit einem NGINX Webserver. Der Ablauf ist wie folgt. Der Order html unter dem Pfad /usr/share/nginx/html war ein Symlink auf ein Verzeichnis im selben Pfad. Nennen wir den […]

Odt Dateien in ein PDF konvertieren

January 4, 2022

Möchte man über die Commandline aus einer odt Datei eine PDF machen, brinbt libre Office von Hause auch gleich ein Headless Tool mit. libreoffice –headless –convert-to pdf textdatei.odt und schubdiwup, da ist das neue PDF.

Mit sed Text in einer Datei ändern

November 20, 2021

Wer über die CLI in einer Textdatei etwas editieren möchte greift für gewöhnlich zu nano, vim etc. Aber es gibt auch eine andere Möglichkeit in einer Textdatei etwas zu ändern. Über eine Stream (Stream Edit). Das kann zum Beispiel bei einem Deploymentscript sinnvoll sein. Wenn man zum Beispiel ein Deploymentscript hat und mit Release Ordner […]

Verschlüsseltes Zip über die Kommandozeile erstellen

November 9, 2021

Folgendes Szenario. Ihr seid via SSH auf einem Server der nicht mehr ansprechbar ist. Um die Dateien zu sichern erstellt ihr rasch ein ZIP von den Dateien die gesichert werden müssen. Das geht schnell mit: zip -re outputfileName.zip input folder/file r = rekursive = encryption

What does the -p option stand for in mkdir?

November 4, 2021

If you want to create several directories with the command mkdir you use the -p option. But what does the -p stand for? One could assume it stands for “Path”. But no. It stands for “parent”. And the flag is needed to create a parent directory if it is required. If you try to create […]

Wofür steht das -p option bei mkdir?

November 4, 2021

Wenn man mit mkdir mehrere Verzeichnis mit Unterverzeichnis anlegen möchte benutzt man die -p Option. Aber wofür steht das -p eigentlich? Man könnte annehmen für “Path”. Es steht für “Parent”. Und der Flag ist erforedlich um ein Übergeordnetes Verzeichnis anzulegen, wenn es erforderlich ist. Wenn man ohne p Option versucht ein Parent und ein Child […]